menu-icon
From Venice to the world

Gold’s Gym History

56 Years

56 Jahre Bodybuilding, Fitness und Tradition - erfahre mehr über die legendäre Geschichte von Gold's Gym!

0

Founded in California

0
+

Different classes

0
+

Gyms around the globe

0

Mr. Olympia winners

0

Countries worldwide

0
M+

Spirited members

Aus Schrott Gold gemacht: 1965 baut Joe Gold seine ersten Fitnessgeräte aus Altmetall und stellte sie in eine Betonhalle in Venice Beach, Kalifornien. Anfangs nur ein Szene-Treff, heute das Mekka der globalen Fitness- und Bodybuilding-Bewegung: Gold’s Gym.

AboutJoeGold

1922 in LA geboren, entdeckt Joe Gold bereits mit 12 seine Leidenschaft fürs Bodybuilding und trainiert mit selbstgebauten Gewichten auf dem Schrottplatz seines Vaters – später am Muscle Beach. Nach dem Korea Krieg kehrt Joe nach Venice zurück. Als 1959 der Muscle Beach schließt gibt es in ganz Kalifornien nur 3 Fitnessstudios. Joe Gold´s Lösung: Er eröffnet ein eigenes Gym.

Joe Gold beim Posing im Gold's Gym

1965 öffnet Joe Gold die Türen des 1. Gold’s Gym an der 1006 Pacific Ave in Venice. Die Geräte für sein neues Gym baut Joe selbst. Als Bodybuilder weiß er genau, worauf es dabei ankommt. So wird Gold’s Gym blitzschnell zu dem Treffpunkt der Bodybuilding-Szene.

Test

AnewHome

Frank Zane, Serge Jacobs, Ric Drasin, Dave Draper – alle zieht es nach Venice ins Gold’s Gym. Joe holt mit seinen Visionen und seiner Leidenschaft die Subkultur aus dem Untergrund und lässt sie in der kalifornischen Sonne glänzen.

1968 macht Arnold Schwarzenegger, die größte Bodybuilding-Legende aller Zeiten, das Gold’s Gym zu seinem Zuhause. Joe wird sein Freund und Mentor und bietet „Arnie“ das perfekte Trainingsumfeld, um zur weltweiten Ikone zu werden.

BecomingPopular

1970 verkauft Joe Gold sein Fitnessstudio an Dave Saxe sowie Bud Danitz und geht zur Handelsmarine. Ab 1972 baut Ken Sprague den Erfolg des Gyms weiter aus, während Hollywoodgrößen wie Arnie für den ersten Bodybuilding-Boom sorgen.

Test

Ob am Strand, in den Bars, auf dem Boulevard oder Downtown – die Muskelshirts mit dem Gold’s Gym Logo, welches Ric Drasin spontan auf der Rückseite einer Serviette entwarf, sind jetzt allgegenwärtig.

Test

PumpingIron

Der große Durchbruch: In den 70ern tritt der Film „Pumping Iron“ eine weltweite Bodybuilding-Euphorie los – mit Gold’s Gym als Epizentrum. Jetzt endgültig Kult, macht das Gym den Sport einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Plötzlich strahlen durchtrainierte Gold’s Gym-Mitglieder von den Titelseiten großer Modemagazine und Zeitungen. Im berühmtesten Gym der Welt geben sich Superstars wie Clint Eastwood und Muhammad Ali regelmäßig die Klinke in die Hand.

Gold’sGymtoday

In den letzten 56 Jahren ist Gold’s Gym zu einer globalen Marke mit knapp 700 Standorten geworden und dabei seinen Bodybuilding-Wurzeln treu geblieben. Heute trainieren drei Millionen Mitglieder auf sechs Kontinenten nach dem Credo von Joe Gold: „That‘s the object of going to a gym – having fun!“

VIPS@Gold’s

Gold’s Gym ist nicht nur in der Fitness- und Bodybuildingszene eine ikonische Größe. Seit über 55 Jahren trainieren auch viele Stars und Hollywood-Schauspieler im berühmtesten Gym der Welt. Neben Arnold Schwarzenegger, Dolph Lundgren, Lou Ferrigno, Busta Rhymes, 50 Cent, The Rock und Mark Wahlberg setzen aber auch viele prominente Fitnessinfluencer wie Simeon Panda oder Promi-Trainerin Melissa Alcantara alles auf Gold’s.

Test

Schwarz-Weiß-Bilder vom ersten Gold’s Gym sowie mit Arnold Schwarzenegger:
© George Butler / Contact Press Images